Kurzportrait

Im Holligenquartier - auf dem ehemaligen Familiengartenareal Mutachstrasse - wird eine Überbauung und ein Stadtteilpark realisiert:
Seit Frühling 2021 ist die Überbauung bewohnt - ab Mai 2022 soll ein Stadtteilpark entstehen.
Link zum Stadtteilparkprojekt

Der Stadtteilpark Holligen geht Richtung Bauphase

Die Ergebnisse des Online-Dialoganlasses vom April 2021 wurden in den Baugesuchsplan eingearbeitet. Das Baugesuch wurde eingereicht und die etappierten Bauphasen können definiert werden.
Der digitale Dialoganlass vom 7. April 2021 war ein weiterer Meilenstein im Mitwirkungsprozess zum Stadtteilpark. Die eingeladenen Quartierorganisationsvertretenden konnten aus einer Auswahl an Ausstattungselementen diese per Voting priorisieren. So wurde beispielsweise klar, dass die «Flösserei» im Uferbereich des zukünftigen Wasserbeckens als Teil der naturnahen Spiellandschaft umgesetzt werden soll (siehe Bild). Dieser Mitwirkungsanlass war möglich, weil der Stadtrat erfreulicherweise zusätzliche Mittel für das im Herbst 2020 aus Spargründen stark redimensionierte Projekt gesprochen hat. Aufgrund des abgesagten Eröffnungsfestes des Vorparks am 5. Juni 2021 musste die Information zum Bauprojekt auf die Projektwebseite des Parks (www.bern.ch/stadtteilpark_holligen_nord) verlegt werden. Im Vorpark hängen zusätzlich zwei Pläne und im Quartierbüro Holligen der VBG (Schlossstrasse 87a) kann seit anfangs Juni 2021 im Schaufenster ein einfaches Modell des Parks begutachtet und während den Öffnungszeiten weitere Informationen eingeholt werden.
Die Baueingabe erfolgte im Sommer 2021. Die Vorparknutzung endet offiziell Ende 2021, im Mai 2022 soll mit den Bauarbeiten begonnen werden, das Bauende ist im Verlauf des Jahres 2023 vorgesehen.
In der ersten Bauphase (Frühling 2022) werden bedarfserprobte Elemente aus dem Vorpark in den noch bestehenden, in die Jahre gekommenen Quartierspielplatz Lory überführt, so dass in der zweiten Bauphase (2022-2023) der westliche und mittlere Teil des Stadtteilpark mit der Allmend, der Spiellandschaft sowie dem Wasserbecken realisiert werden kann. Der Bereich des alten Quartierspielplatzes Lory dient in dieser Zeit also einerseits als Übergangsraum, anderseits werden dort bereits erste Ausstattungselemente für Bewegung und Jugend gemäss den Plänen für den Stadtteilpark definitiv platziert. In der dritten und letzten grossen Bauphase (circa Frühling 2023) wird dann auch dieser östlichste Bereich des Stadtteilparks inklusive der Mutachstrasse umgestaltet beziehungsweise mit weiteren Gestaltungselementen ergänzt, so dass der Park in seinen Grundzügen fertiggestellt ist. Vorbehalten bleiben weitere punktuelle Ergänzungen gemäss Konzept des Lernenden Parks und den nach Abschluss der Hauptbauphasen noch verfügbaren Mitteln.
Mit dem etappierten Vorgehen beziehungsweise dem bewussten Offenhalten des Quartierspielplatzes Lory als Übergangsraum, steht somit immer ein Teil des Parkgebiets für das Quartier zur Verfügung. Was dort wo genau alles stattfinden kann, wird im Verlaufe dieses Jahres noch erarbeitet und zu gegebener Zeit kommuniziert, wenn möglich auch wieder mit einem Anlass vor Ort.

Geplante Flösserei im Stadtteilpark

Informationen zum Bauprojekt

Dritte Saison Vorpark

Der Verein Vor_Park lädt 2021 zur dritten Saison der Zwischennutzung an der Schlossstrasse, gegenüber vom Schloss Holligen ein. Ab 2022 wird das Areal zum Stadtteilpark umgestaltet.
Ideen? Mitmachen? Newsletter abbonieren?: info@vorpark.ch
Impressionen zum Vorpark: www.vorpark.ch

Baupublikation

Das Baugesuch der Wohngenossenschaft "Wir sind Stadtgarten" wird öffentlich aufgelegt. Das Bauvorhaben sieht auf dem Mutachareal einen 4-geschossigen Neubau für eine Wohnsiedlung mit Einstellhalle und Quartierraum vor.
Die Einsprachefrist läuft bis und mit 4. Januar 2019. Die Pläne liegen beim Bauinspektorat, Bundesgasse 38, 4. Stock, Zimmer 481 während den Öffnungszeiten, Mo - Fr, 08.00 - 11.30 Uhr, auf. Das Bauinspektorat bleibt vom 24.12.2018 bis 02.01.2018 geschlossen.
Hier geht es zur Baupublikation.

Wohnungs-Bewerbung

Seit Sommer 2018 kann man sich für ein neues Zuhause an der Huebergass auf dem Mutachareal bewerben. Der Wohnungsmix ist mit mehrheitlich 4.5- und 5.5-Zimmer-Wohnungen auf Familien ausgerichtet. Mit den Wohnateliers, den Cluster-Wohnungen sowie den 1.5-, 2.5- und 3.5-Zimmer-Wohnungen wird aber auch für andere Lebensformen und -phasen Platz geboten. Das gesamte Wohnungsangebot mit Detailinformationen finden Sie hier.

Wettbewerbssieger

Die Berner Stadtregierung hat gekürt: Huebergass ist das Siegerprojekt. Es soll ein zukunftsweisendes Projekt entstehen, welches kostengünstige Mietwohnungen für Familien und unkonventionelle Lebensformen anbietet. Die gemeinnützige Genossenschaft "Wir sind Stadtgarten" durfte ihren ersten, von der Stadt Bern ausgeschriebenen kombinierten Wettbewerb, gewinnen.
Das Projekt soll laut Stadt Bern und der Wettbewerbsgewinnerin bis 2021 umgesetzt werden.
Wir sind Stadtgarten

Quartierinformation und Ausstellung

30.08.2017 - Das Siegerprojekt des Wettbewerbs wurde ausgewählt und schon bald öffentlich mitgeteilt. Danach sind in einer Ausstellung die Arbeiten alle Wettbewerbsteams ausgestellt:
Halle D im Gangloff-Areal, Freiburgstrasse 170 - 176 (Europaplatz)
Öffnungszeiten:
Mo - Fr: 16.00 - 19.00 Uhr
Sa: 9.00 - 12.00 Uhr

Für die Quartierbewohner und Quartierbewohnerinnen sowie alle Interessierten findet am Mo, 4. September 2017, 18.30 Uhr eine Vorstellung des Siegerprojekts statt.

Flyer Quartierinformation

Wettbewerb ist vorgesehen

12.04.2016 - Der Gemeinderat beantragt dem Stadtrat, das Land für die Überbauung Mutachstrasse in Bern-Holligen im Baurecht abzugeben. Auf der Basis eines Wettbewerbs für die Wohnsiedlung und den neuen Stadtteilpark Holligen Nord sollen gemeinnützige Wohnbauträger rund 110 günstige Wohnungen realisieren. 
Medienmitteilung der Stadt Bern